Erstellen Sie eine Proforma-Rechnung mit unserer unten aufgeführten kostenlosen Vorlage. Eine Pro-forma-Rechnung ist einem Verkaufsangebot sehr ähnlich, da sie verwendet wird, um den Wert eines Handels vor dem Versand oder dem tatsächlichen Abschluss des Verkaufs formell zu definieren. Im Unternehmen wird der Begriff pro forma häufig verwendet, um eine geplante Transaktion oder einen Auszug anzugeben. Sie kann einer bestätigten Bestellung ähneln und je nach den Umständen rechtsverbindlich sein. [1] Da ein großer Teil des internationalen Handels auf Sendungsbasis betrieben wird, werden Sie daher oft Import- und Exportunternehmen mit Proforma-Rechnungen sehen. (Das Anfügen einer Proforma-Rechnung an eine internationale Sendung ist aus Zollsicht in der Regel viel bequemer.) Sie sind sich nicht sicher, was Sie auf Ihrer Proforma-Rechnung enthalten sollen? Keine Sorge. Die Beispielvorlage proforma-Rechnung beschreibt genau das, was Sie benötigen. Weitere Informationen zum Senden einer Proforma-Rechnung finden Sie in den folgenden Anweisungen. Dies geschieht, wenn ein Versender (z. B. eine Fabrik in Polen) einem Empfänger (einem Siebdruckunternehmen in den Vereinigten Staaten) einige Waren zum Verkauf sowie eine Proforma-Rechnung sendet. Im Rahmen eines Liefervertrags bezahlt ein Empfänger die Erhaltenen nicht, bis er sie verkauft. Sobald sie dies tun, wird der Versender eine endgültige Rechnung mitsenden, um den Verkauf zu abschließen.

Ein großer Unterschied besteht darin, dass die Informationen auf einer Proforma-Rechnung temporär sind und sich ändern können. Die aufgeführten Preise sind möglicherweise nicht die Preise, die während des endgültigen Verkaufs berechnet werden, der Gesamtbetrag ist nicht unbedingt der Betrag, den der Verkäufer zahlen wird, und die Zahlungsbedingungen sind möglicherweise nicht die gleichen. Sie fragen sich vielleicht, wie sich Proforma-Rechnungen von allen anderen Arten von Dokumentation unterscheiden, die Käufer und Verkäufer einander senden. Hier sind die entscheidenden Unterschiede: Sobald Sie bereit sind, das Projekt zu starten, können Sie eine Standard-Mehrwertsteuerrechnung senden. Dies wird das sein, worauf Ihr Kunde bei einer Zahlung verweist. Bis dahin wird eine Proforma-Rechnung den Trick tun, alles andere wegzubekommen. Klarstellung und KontaktdatenPro forma Rechnung kann als die korrekteste Art und Weise der Bereitstellung eines vollständigen Angebots an Käufer identifiziert werden, die detaillierte Informationen über die Waren, Kosten, Zoll- und Versandkosten sowie Kontaktdaten für Verkäufer und Käufer und Bedingungen der Transaktion, die im Voraus der Handelsrechnung gesendet wird, das ist die endgültige Rechnung, die der Käufer zu zahlen erklärt. Die meisten Online-Rechnungssoftware (wie Freshbooks) kommt mit Proforma-Rechnungsvorlagen eingebaut. Sie könnten wie dieses Beispiel Proforma Rechnung aussehen, von der fiktiven Pro Roastica Coffee LLC an ein anderes fiktives Geschäft, Black Cat Cafe Inc.: Eine Proforma-Rechnung ist eine gemeinsame Form im inländischen und noch häufiger im internationalen Handel verwendet, um Käufer sowie im Falle des internationalen Handels die entsprechenden Import / Export-Behörden, wo zusätzliche Details für den Zoll erforderlich sein können, mit erforderlichen Informationen über den Versand. Manchmal wird eine Bank einen Kreditbrief an einen Verkäufer im Namen eines Käufers senden, der garantiert, dass der Verkäufer an einem bestimmten Tag die Zahlung für Waren oder Dienstleistungen erhält.